Nächster freier Servicetermin: 30.09.2022
Versand mit DHL
Schneller Kauf mit PayPal

21.10.20

4a9dfca2_57ad_4b0f_b5eb_c8e4e07d4f08

Bike Leise machen

So bekommen wir unser Bike wieder angenehm Leise


Eine langer und intensiver Bike Sommer neigt sich dem Ende zu und unser liebstes Gefährt benötigt an der ein oder anderen Stelle mal wieder etwas Zuneigung! Schon klar, dass wenn man unzählige Trails bei verschiedensten Witterungen unter die Stollen genommen hat unser Rad auch lästige Geräusche entwickelt. Neben der normalen Reinigung des Rads empfehlen wir natürlich stets, die Staubabstreifer der Federgabel und des Dämpfers sauber zu halten.
Doch in diesem Blogbeitrag haben wir einige typische Geräusche aufgelistet und die dazu passenden Lösungen für deren Abhilfe.
1. Schalt und Bremszüge bändigen
Oftmals fragt man sich, woher dieses lästige Klappergeräusch auf einmal herkommt. Die Enden unserer Schalt- und Bremsleitungen sitzen nicht mehr ganz so stramm wie sie es einmal taten, der ein oder andere Kabelbinder ist verrutscht oder ausgedehnt und schon wird es im Lenkbereich wieder unangenehm laut.
Die Lösung: Der Capgo Spiralschlauch

Somit werden Brems- und Schaltleitung zu einer Einheit verwickelt und können nicht mehr aneinander schlagen. Wichtig hierbei wäre, beide Leitungen auf die gleiche Länge anzupassen. Das sieht zudem auch noch ordentlicher aus.

2. Innenverlegte Züge dämpfen
Bei den meisten modernen Rahmen sind die Brems- und Schaltzüge im Inneren des Rahmens verlegt. Je nach Modell führen diese durch clevere Rohre hindurch. Bei manchen Modellen jedoch kann es zu Klappergeräuschen kommen und die Leitung schleudert wild im Rahmen umher.
Die Lösung: Capgo "Noise Protection" – so werden einfach über die Leitungen gestülpt und können somit keine lästigen Geräusche mehr verursachen.

 

3. Kettengeräusche eliminieren
Auch wenn Ketten immer mehr Kilometer auf dem Buckel haben werden diese lauter. Insbesondere wenn kein passender Schutz an der Kettenstrebe vorhanden ist.
Die Lösung: Den Rahmen im Bereich der Kettenstreben mit Geräuschdämpfendem Marshgurd Slappertape abkleben. Bei besonders wildem Geklapper empfiehlt sich zudem das einzigartige Kettendämpfungsmodul von STFU.


4. Kette ölen
Natürlich ist es besonders entscheidend über den leichten Lauf der Kette so wie deren Schutz vor Korrosion. Man sollte beim schmieren der Kette schon auf die verschiedenen Witterungsbedingungen achten, so sind Öle für die nasse und kalte Jahreszeit zum Beispiel so ausgelegt, dass kein Schmutz an der Kette haften bleibt.
Das sind unsere Top Kettenöle für den Winter: