STFU - Ketten Dämpfungsmodul
0 Kommentare

Neu bei MRC: Das Chain Damping Modul aus Whistler B.C. - STFU steht für nichts geringeres als "Shut the fuck up!" Damit ist allerdings lediglich das nervtötende klappernde Geräusch der Kette auf den Rahmen gemeint. Was es genau mit dieser Produktneuheit auf sich hat könnt ihr hier nachlesen.

STFU - Drivetrain Damping Modul

Kein geringerer als die Downhill Legende Chris Kovarik (auch als Karver bekannt) hat sich über das lästige Geräusch von Kettenklappern Gedanken gemacht. Die Lösung: Zwei Führungen, welche das Aufschwingen der Kette beim Fahren in Zaum halten sollen. Das Patent wurde an die verschiedenen Abmessungen der Antriebe angepasst. Somit bietet STFU 3 verschiedene Sets an (DH-7, DH-10 und Trail).

 

Das Innere des Dämpfers besteht aus einem leicht flexibelen langlebigen Duroplast und sorgt für die nötige Stabilität. Umhüllt ist dieses von schwingungsdämpfendem Gummi.

Unsere ersten Testeindrücke

Nachdem wir uns bei MRC selbst für leise Bike begeistern (was meist auch zum großen Teil durch perfekte Fahrwerke ereicht wird) fanden wir die Idee gleich von Beginn an sehr spannend. Auch über den optischen Aspekt konnten wir schnell hinweg sehen und fanden durch das dezente Design sogar teilweise Gefallen daran. Wie auch STFU Gründer Chris Kovarik hatten wir schon nahezu alles ausprobiert, um das nervige Klappergeräusch zu eliminieren. Wir waren als sehr gespannt, wie sich wohl die Geräuschkulisse ändern würde, nachdem wir erstmalig das STFU Modul an unseren Rädern montiert hatten.

Die Montage

STFU hat eine detailierte Anleitung zur Montage der beiden Führungsteile erstellt. Für eine optimale Funtion, darf die Kette unter "Normal-Last" die Module nicht berühren. Um das sicherzustellen haben wir also die Montageanleitung beachtet und waren somit Kinderleicht in ca. 15 Minuten mit der Instalation fertig.

Auf dem Trail

Bei der Anfrahrt zu unseren Hometrails blieb alles unverändert. Die Kette striff nirgends an und somit waren auch keine Reibungsverluste spürbar. Auch beim Uphill im kleinsten Gang bemerkten wir keine Veränderungen. Als es dann allerdings bergab ging, war der "Aha-Effekt" sofort spürbar. Ein wesentlicher Unterschied zu vorher, denn das Geräusch war quasi nahezu komplett eliminiert. Auch bei sehr heftigen Schlägen aufs Hinterrad war es angenehm leise und hilft der Kette besser in "Angriffsposition" zu bleiben.

Kurzum waren wir beim ersten Test schlichtweg begeistert von dieser kleinen Änderung an unserem Antrieb.

Ein wichtiger Hinweis: Nach einigen Abfahrten die Kabelbinder nachziehen, sodass die Gummis schön fest auf der Kettenstrebe sitzen. Das steht ebenfalls auf der Installationsanleitung. In unserem Falls war das ebenso nötig, da wir die Teile direkt auf unser Slappertape gezurrt haben. Wir haben dieses dann auch noch entfernt, dass die Gummis perfekten Halt haben.

Die Vorteile

Was beim ersten Testen nicht gleich spürbar wird, aber durch die logischerweise weniger heftigen Schläger an Speichen oder Kettenstrebe zur Folge hat, ist der geringere Verschleiß der Kette (und somit auch von Kasette und Kettenblatt). Durch die weniger extremen Schwingungen der Kette ist das Problem von vom Kettenblatt hüpfenden Ketten auch reduziert (dies wird vorallem bei nicht Verwendung z. B. von Sync Kettenblättern oder zusätzlichen Kettenführugen Sinn). Das die Geräuschreduzierung sehr angenehm ist, braucht vermutlich niemand erklärt bekommen ;-)

Video Vergleich

Im Video von Mr. Karver ist auch deutlich zu erkennen, wie die Kette weniger am Zappeln ist und somit für weniger Geräusch sorgt.

STFU kaufen

Hier geht es zu den STFU Drivetrain Damping Modules

Wir finden die STFU Module genial und können diese jedem weiterempfehlen, der sein Rad für wenig Geld leiser bekommen möchte. 

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.